Soziale Innovationen im Schweizer Berggebiet

Haslital

Das Haslital umfasst das Gebiet des oberen Teils des Aaretals mitsamt seiner Seitentäler. Von den knapp 8'000 Einwohner*innen leben mehr als die Hälfte in der Gemeinde Meiringen. Mit Ausnahme von Meiringen ist die Bevölkerungszahl in der Region rückläufig (BFS 2018a). Aufgrund der dort ansässigen Energieunternehmen ist der Anteil der Beschäftigten im zweiten Sektor mit rund 30% vergleichsweise hoch. Dies gilt auch für die Gesundheitsbranche inklusive Pflege- und Altersheime, in welcher der Anteil aller Erwerbstätigen bei etwa 12% liegt (BFS 2014). In der Gemeinde Hasliberg sind es sogar 20% (Credit Suisse 2016). Die Anzahl Logiernächte ist in Hasliberg und Meiringen zusammen nur etwa ein Fünftel so hoch wie in der Jungfrauregion, wobei sie von 2013 bis 2018 leicht zurückgegangen ist (BFS 2018b). Die allergrösste Mehrheit der Gäste kommt aus der Schweiz (BFS 2015). Die privaten Bauinvestitionen waren in Meiringen von 2013 bis 2015 relativ konstant, 2016 sind sie jedoch im Zuge mehrerer Bauprojekte stark in die Höhe geschnellt (BFS 2016b).

Meiringen Karte
Foto: Tschubby / Lizenz: Creative Commons by-sa 3.0

BFS. 2018a. Regionalporträts 2018: Gemeinden, Neuchatel.

BFS. 2018b. HESTA, Neuchatel.

BFS. 2016b. Bau- und Wohnbaustatistik, Neuchatel.

BFS. 2015. HESTA, Neuchatel.

BFS. 2014. STATPOP, Neuchatel.

Credit Suisse. 2016. Factsheet Wohnimmobilien: Gemeinde Hasliberg.